Internationales Unternehmen gestaltet die Energiewende seit 1997 mit


Kallinchen, 24. Oktober 2022.
25 Jahre Firmengeschichte – das feiern die inzwischen 400 Mitarbeiter der Energiequelle GmbH. Der internationale Projektierer und Betriebsführer schaut dabei auf ein viertel Jahrhundert erfolgreicher Projekte zurück. Über 800 Anlagen wurden ans Netz gebracht, dazu zählen Windenergie- und Biogasanlagen, Solarparks, Umspannwerke und moderne Speichertechnologien. Neben diesen Kernbereichen beschäftigt Energiequelle sich heute zudem mit innovativen Energieversorgungslösungen für Industrie- und Gewerbekunden in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität sowie mit der Umsetzung von Power-to-X-Projekten.

Gegründet wurde das Unternehmen am 22. Oktober 1997 von Michael und Doreen Raschemann sowie Joachim Uecker. Letzterer ist vor einigen Jahren aus dem Unternehmen ausgetreten. Seitdem ist der 52-jährige Raschemann als alleiniger Geschäftsführer am brandenburgischen Hauptstandort Kallinchen tätig. Mit 20 weiteren Niederlassungen in Deutschland, Frankeich, Finnland und Polen zählt Energiequelle zu den führenden Playern der Branche.

Wichtigster Meilenstein
Erfolgreichster Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens war die Planung des ersten energieautarken Dorfes Deutschlands. Die 130 Einwohner aus Feldheim bei Treuenbrietzen, eine Autostunde südwestlich von Berlin gelegen, haben gemeinsam mit Energiequelle ein innovatives Energiekonzept entwickelt und versorgen sich zu 100 Prozent selbst. Das Dorf erfährt aktuell eine enorme Aufmerksamkeit, da Medien und Politik aufgrund der Energiekrise auf der Suche nach positiven Beispielen der Energiewende sind. So war Geschäftsführer Michael Raschemann erst vor zwei Wochen in der Politikshow von Pro 7 eingeladen, um mit Moderatorin Linda Zervakis sowie Kevin Kühnert, Jens Spahn, Claudia Kemfert und Katrin Göring-Eckardt über Feldheim, günstige Energiepreise und die notwendigen Schritte im Kampf gegen den Klimawandel zu sprechen.

Gefüllte Projektpipelines und positive Zukunftsaussichten
Die Zeichen für Energiequelle stehen auf Wachstum. Im Mai wurde das neue Büro in Posen (Polen) bezogen und auch in Südafrika schreiten die Pläne voran. Bis 2025 soll zudem der Markteintritt in zwei weiteren Ländern erfolgen. Allein dieses Jahr wurden 80 neue Kollegen eingestellt. Die Zahl von 400 Mitarbeitern in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln, hält Raschemann für realistisch.

Werte des Unternehmens: Persönlich, fair und bodenständig
Die Philosophie hat sich seit der Gründung nicht geändert. Raschemann sagt dazu stolz: „Ich bin sehr dankbar für die 25 letzten Jahre – sowohl für den wirtschaftlichen Erfolg als auch für die gelebte Menschlichkeit im gesamten Team. Trotz des großen Wachstums sind wir ein Familienunternehmen geblieben. Es ist uns wichtig, den persönlichen Austausch zu pflegen, stets ehrlich und fair mit uns und unseren Partnern zu sein und jederzeit zuverlässig zu handeln.“ Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit und diverse Kollegen, die bereits ihr 20-jähriges Jubiläum feierten, sind bezeichnend für die gute Atmosphäre im Unternehmen.