Energiepark Falkenthal

Regenerative Energieversorgung in der Region für die Region

Der Energiepark Falkenthal in der brandenburgischen Gemeinde Löwenberger Land (Kreis Oberhavel) zeigt beispielhaft, wie gut ein auf den drei Säulen Sonne, Wind und Biomasse aufgebautes Energiekonzept auf die wachsenden Bedürfnisse von Unternehmen und Menschen einer Region ausgerichtet werden kann.

Das Herzstück des Energieparks bildet eine Biogasanlage, die gemeinsam von der Energiequelle GmbH und der Falkenthaler Rinderhof eG geplant wurde und betrieben wird. Die Anlage besitzt eine installierte elektrische Leistung von 537 Kilowatt und eine thermische Kapazität von 483 Kilowatt. Die jährlich rund 4.500 Megawattstunden Strom werden in das öffentliche Netz eingespeist, während die vom angeschlossenen Blockheizkraftwerk erzeugte thermische Energie zur Holztrocknung sowie zur Wärmeversorgung von umliegenden Werkstätten und Verwaltungsgebäuden genutzt wird. Die zum Betrieb der Anlage notwendigen Rohstoffe – Rindergülle und Maissilage – werden ortsnah vom Falkenthaler Rinderhof gewonnen und zur Verfügung gestellt.

 

2004 & 2005

Nördlich der Ortslage Falkenthal errichtete die Energiequelle GmbH bereits in den Jahren 2004 und 2005 elf Windenergieanlagen des Herstellers Enercon. Das Zossener Unternehmen zeichnet auch verantwortlich für die technische und kaufmännische Betreuung des Windparks, der mit einer installierten Gesamtleistung von 22 Megawatt rechnerisch den jährlichen Strombedarf von rund 6.000 durchschnittlichen Haushalten abdeckt.

2012

Im Jahre 2012 setzten beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit fort und installierten auf dem Dach des Rinderstalls 3.600 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von 880 kWp, die zusätzlichen, umweltfreundlichen Strom in das Netz einspeisen.

2013

Im Sommer 2013 können die in der Umgebung ansässigen Stromverbraucherinnen und Stromverbraucher einen weiteren, unmittelbaren Vorteil aus „ihrem“ Energiepark ziehen, denn seit September bietet die Energiequelle allen Interessierten im Umkreis des Energieparks Falkenthal eine umweltfreundliche Stromversorgung zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen an.

Die für den Bau der separaten Strom- und Wärmeversorgungsnetze erforderlichen, hohen Investitionen konnten jedoch von der Gemeinde und den Anwohnern nicht allein bewältigt werden. Deshalb wurden zusätzliche Mittel des Landes Brandenburg sowie aus EU-Förderprogrammen genutzt.

Wir realisieren auch Ihr Projekt

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen

Mailen Sie uns info@energiequelle.de
oder rufen Sie uns an +49 33769 871-100

 

 

Kontakt

Um telefonisch Kontakt mit uns aufzunehmen, können Sie folgende Nummer verwenden:

T +49 33769 871 0

Oder schreiben Sie uns gerne eine Nachricht über das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns darauf umgehend auf Sie zurück zu kommen.

Mit Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

To contact us via phone, use the following number:

T +49 33769 871 0

Or write us a message via the following contact form. We look forward to getting back to you.

By submitting this form, you agree to our privacy policy

Pour nous contacter par téléphone, vous pouvez utiliser le numéro suivant:

T +49 33769 871 0

Ou bien n'hésitez pas à nous envoyer un message en utilisant pour cela le formulaire de contact suivant. Nous vous répondrons dans les plus brefs délais.

En envoyant ce formulaire, vous déclarez accepter notre politique de confidentialité

Puhelimitse voit ottaa yhteyttä seuraavaan numeroon:

Puh. +49 33769 871 0

Voit myös lähettää viestin tällä lomakkeella. Otamme sinuun pian yhteyttä.

Lähettämällä lomakkeen ilmaiset hyväksyväsi tietosuojaselosteemme